Live-Konzert: Vom träumenden Leben und dem Leben das träumt

Vom träumenden Leben und dem Leben das träumt

 Ein musikpoetischer Abend mit Musik von Akampita Steiner.

Vertonungen zu Gedichten und Worten u.a. von Christian Morgenstern,Fjodor Dostojewski, Wolfgang Borchert Sophie Scholl und natürlich aus eigener Feder.
Vom glotzenden Golz, einem Wesen das Christian Morgenstern erfand und einem Menschen der auf ein irdisches Paradies trifft, wie Dostojewski in F.M. Dostojewskijs phantastischer Erzählung „Der Traum eines lächerlichen Menschen“.
Wolfgang Borchert und Sophie Scholl beeindrucken in ihrer Gewissheit, dass es nur möglich ist, in Vereinbarkeit mit dem Herzen zu leben und zu handeln.
All diese Menschen haben gemeinsam, dass sie feinsinnig und nachdenklich, mal lustig, mal melancholisch eine humanistische Vorstellung und Liebe dafür haben, wofür es sich zu leben lohnt.

Akampita Steiners sensibles Spiel auf der klassischen Gitarre und anderen exotischen Instrumenten, entrückt die Zuhörenden in eine Welt voller Poesie und Klang. Ihre Eigenkompositionen die eine Melange aus Klassik, Chanson und Orient enthalten, berühren und bringen die humanitären Gedanken auf den Punkt.

„Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.»
Christian Morgenstern

Foto: Stefan Krug

Juni 2 @ 18:00
18:00 — 19:30 (1h 30′)

24211 Postfeld, Alte Meierei am See, Honigkamp 16