MUSIK


Akampita Steiners Kompositionen und Arrangements berühren und hypnotisieren die Zuhörenden und führen sie zu sich selbst.


Feinsinnig. Mutig. Eigenwillig.


Minimalistische Klangstrukturen mit klassischem Hintergrund, treffen auf eine ausdrucksstarke Chansonstimme, mit alten, folkloristischen Anklängen.


Verschiedene Kulturen klingen mit exotischen Instrumenten an.


Es wird in deutscher, katalanischer, hebräischer, französischer und in einer Art Ursprache gesungen, die in den vokalreichen Obertongesang übergeht.




Livestream Fernsehkonzert Kanal 21 Bielefeld: Aufnahme vom 06. Mai 2020:

Ausschnitt I : Liebe                                                              II : Von Weit   (Text: Else Lasker-Schüler)                    III : Das andere Land

Text und Musik: Akampita Steiner     (außer Text II )                                                                           

Hier geht es zur zweiten Hälfte der Verleihung der Arno-Klönne-Auszeichnung an Eugen Drewermann am 3.10.2019.

Musikalische Einrahmung dieses verlinkten zweiten Teils: Akampita Steiner



Aufnahmen des Projektes "Yolun Gaia" 2011:

Text: F.M. Dostojewskij

weitere Videos: